Haben Sie eine Frage?

Fog Computing im Internet der Dinge (IoT)

Digi International Digi International
Mai 03, 2016
Fog Computing und Edge Computing haben einen enormen Einfluss auf die Fähigkeit, IoT-Anwendungen effektiv einzusetzen, da sie die Verteilung von Rechenressourcen ermöglichen.

Das Open Fog Consortium definiert Fog Computing als "eine horizontale Architektur auf Systemebene, die Ressourcen und Dienste der Datenverarbeitung, Speicherung, Steuerung und Vernetzung überall auf dem Kontinuum von der Cloud bis zu den Dingen verteilt."

In seinem Fog Computing BerichtAapo Markkanen von Machina Research ordnet Digi in diese Kategorie ein. Über Digi Remote Manager sagte er: "Digi ist angesichts seines starken Kommunikationsportfolios und seiner zusätzlichen Fähigkeiten [für] das Gerätemanagement gut aufgestellt, um im Bereich Fog Computing eine Rolle zu spielen." Wir könnten nicht mehr zustimmen!


Intelligenz am Rande des Netzwerks ermöglicht es unseren Kunden, Maschinen- und Sensordaten zu speichern, zu formen und zu übersetzen, um die Verbindungen vom Gerät zur Cloud zu maximieren. Digi Remote Manager ermöglicht es unseren Kunden, Enterprise-Routing-Funktionen an den Rand ihrer Netzwerke zu bringen und so die Sicherheit, Speicherung und Redundanz zu verbessern.

Das Konzept des Fog Computing beschreibt treffend die Art und Weise, wie unsere Kunden geschäftskritische Anwendungen über mehrere drahtlose Protokolle verwalten und damit die Konfiguration, Bereitstellung und Verwaltung von Geräten am Rande ihrer Netzwerke erleichtern.

Klicken Sie hier, um mehr über Digi Remote Manager zu erfahren >>

Erfahren Sie mehr über die kritische Verbindung zwischen Hardware und Software
Sehen Sie sich unser Video an - Hardware Enabled, Software Defined