Haben Sie eine Frage?

Devergy erweitert die Solarstrom-Möglichkeiten in Afrika

"Die Plug-and-Play-Flexibilität der Produkte von Digi war grundlegend, um unsere Dienste schneller auf den Markt zu bringen."

Fabio de Pascale, Mitbegründer, Devergy
css-inline-devergy.jpeg

Devergy ist ein Sozialunternehmen, das sich dafür einsetzt, einkommensschwachen Menschen in Entwicklungsländern eine erschwingliche und zuverlässige Energiequelle zur Verfügung zu stellen. Der 2010 gegründete Dienst basiert auf dorfgroßen Energie-Mikronetzen, die Haushalte und Unternehmen mit Solarstrom versorgen, um alltägliche Produkte wie Licht und Geräte wie Kühlschränke, Fernseher und Radios zu betreiben.

Business Herausforderung

In Subsahara-Afrika leben rund 500 Millionen Menschen ohne Zugang zu Elektrizität. Die Herausforderungen bei der Installation eines Stromnetzes in abgelegenen und unterentwickelten Gebieten sind zahlreich. Die Kunden von Devergy leben in ländlichen Gebieten des Landes, in denen es kein Stromnetz gibt und die Bewohner nicht das nötige Geld haben, um ein persönliches Solar Home System zu kaufen.

Das durchschnittliche Einkommen ihres Kundenstamms liegt bei weniger als 2 USD pro Tag.

Deshalb stellt Devergy neue Wege vor, um zuverlässige Elektrizität zu liefern und das traditionelle Stromnetzsystem zu überwinden. Mit Solarenergie und drahtloser Technologie hat Devergy ein nachhaltiges Unternehmen aufgebaut, das Dörfern in Tansania und Ghana hilft, ihren Energiebedarf zu decken.

Bevor Devergy auf den Plan trat, erledigten die Kinder ihre Hausaufgaben mit Kerosinlampen, das Aufladen von Mobiltelefonen war nur mit Batterien möglich und Küchenherde benötigten Feuerholz.

Lösung

Devergy verwendet Digi XBee®-Technologie für das Kommunikationsnetzwerk in seinen Netzen. Hunderte von Knoten sind mit XBee verbunden und machen die solaren Mikronetze intelligent, kostengünstig und verwaltbar.

Zusätzlich verlassen sie sich auf Digi's ConnectPort® X4 Gateway für seine ZigBee-zu-GPRS-Fähigkeiten. Fabio, Mitbegründer von Devergy, sagt: "Die Plug-and-Play-Flexibilität der Produkte von Digi war grundlegend, um unsere Dienste schneller auf den Markt zu bringen."
css-diagramm-devergy.jpgDas Gateway ermöglicht die Fernüberwachung der verteilten Solarstromnetze durch Digi Remote Manager. Dies reduziert die Wartungskosten und hilft, die Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Das Hauptmerkmal des Systems ist ein intelligenter Energiezähler, der den Haushalt oder das Unternehmen mit einem Pre-Paid- und Pay-per-Use-Ansatz versorgt. Die Kunden laden ihr Guthaben über eine mobile Handelsplattform wie Vodacom M-Pesa auf - ähnlich dem System, das man für ein Prepaid-Handy oder eine Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr verwenden würde.

Die lokale Vertretung des Unternehmens wird durch die Ernennung eines Dorfvertreters sichergestellt, der auf Empfehlung des Dorfkomitees ausgewählt und von Devergy für den technischen Support und den Verkauf geschult wird. So ist sichergestellt, dass die Kunden immer einen bekannten und vertrauenswürdigen Ansprechpartner in ihrer Gemeinde haben.

Ergebnisse

Die Kunden von Devergy erhalten einen beispiellosen Service dank eines Systems, das so konzipiert ist, dass es keine Wartung durch den Benutzer erfordert und aus der Ferne auf Störungen überwacht wird, so dass die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Dienstes unübertroffen ist.

Nach der Installation der Solarnetze von Devergy geben die Bewohner bis zu 20 % weniger für Kerosin für die Beleuchtung und 50 % weniger für das Aufladen von Handys aus als zuvor. Devergy bietet nicht nur eine saubere, erneuerbare und zuverlässige Energiequelle, sondern ist auch wesentlich kostengünstiger.

Devergy hat seit 2012 mehr als 1.000 Kunden erfolgreich an zuverlässigen, sauberen und sicheren Strom angeschlossen, der ausreicht, um ihren Bedarf für viele Jahre zu decken. Derzeit sind sie in zwei Regionen aktiv und bauen ihren Kundenstamm schnell aus. Neben Tansania sind die Devergy-Netze auch an Dritte in Ghana lizenziert, wo sie drei Dörfer mit Strom versorgen.