Haben Sie eine Frage?

Einführung von Digi XBee Secure Sessions für eine weitere Ebene der sicheren drahtlosen Kommunikation

Sicherheit und Integrität der drahtlosen Kommunikation standen beim Digi XBee® Design schon immer im Vordergrund. Wir haben kürzlich die Digi XBee Secure Sessions-Funktionalität für Digi XBee 3 RF-Module freigegeben, um IoT-Entwickler bei der Integration einer weiteren Sicherheitsebene in ihre Designs zu unterstützen.

Die Secure Sessions-Funktionalität ist eine passwortgesicherte Verbindung zwischen zwei Knoten in einem Digi XBee-Netzwerk (Server und Client), bei der die beiden verschlüsselte Daten senden und empfangen können, die nur sie entschlüsseln können. Diese Funktionalität stärkt die Sicherheit von Digi XBee mit einer weiteren Schutzebene gegen Man-in-the-Middle-Angriffe.
 

Aktivieren von Digi XBee Secure Sessions

Um die Secure-Session-Funktionalität zu aktivieren, müssen Sie Digi XCTU® (Digi XBee Configuration and Test Utility), ein kostenloses Tool von Digi. XCTU bietet Unterstützung für die Konfiguration des Passworts des Digi XBee-Geräts, das Sie als Server eingerichtet haben, über einen neuen Dialog zur Authentifizierung der sicheren Sitzung, der über die Konfigurationseinstellungen des Digi XBee-Geräts zugänglich ist.

Außerdem erkennt Digi XCTU automatisch, wenn eine sichere Sitzung mit einem entfernten Digi XBee-Gerät aufgebaut werden muss, um es zu konfigurieren oder mit ihm zu kommunizieren. In diesem Fall zeigt XCTU einen Dialog zur Eingabe des Passworts des entfernten Digi XBee-Geräts (Server) zur Authentifizierung an.


Die Digi XBee Secure Sessions-Funktionalität ist für die folgende Digi XBee 3-Firmware verfügbar:
  • Digi XBee 3 Zigbee Version 3004
  • Digi XBee 3 DigiMesh Version 3004
  • Digi XBee 3 802.15.4 Version 2006

Ressourcen für Digi XBee Secure Sessions

In den folgenden Ressourcen finden Sie zusätzliche Informationen und Unterstützung zu Digi XBee Secure Sessions: Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, besuchen Sie die Digi-Support-Seite
Erfahren Sie mehr über große IoT-Implementierungen
Sehen Sie sich unser Video an - Fünf Dinge, die Sie über die Bereitstellung von 50.000 Geräten wissen sollten