Haben Sie eine Frage?

Was ist die 5G-Netzwerkarchitektur?

Die erste Frage, die Sie sich vielleicht stellen, ist: Was genau ist 5G? Die zweite Frage könnte lauten: Wie ist es anders architektonisch aufgebaut, um Geschwindigkeit, niedrige Latenz, Kapazität und zahlreiche andere Vorteile zu liefern?

In diesem Artikel befassen wir uns mit der Frage der 5G-Architektur. Wir werden uns einige der Funktionen ansehen, die durch die 5G-Netzwerkarchitektur ermöglicht werden, und wie verbundene Anwendungen davon profitieren können. Weitere Ressourcen finden Sie unter den Links in diesem Artikel und in den verwandten Ressourcen in der Fußzeile. Eine gute grundlegende Einführung in 5G finden Sie in diesem Artikel, Was ist 5G, Teil 1. Unser 5G-Überblick geht weiter in Teil 2, Wer wird die 5G-Technologie übernehmen und wann?

Eines ist sicher: Unsere vernetzte Welt verändert sich. 5G hat mit seiner Netzwerkarchitektur der nächsten Generation das Potenzial, Tausende von neuen Anwendungen sowohl im Verbraucher- als auch im Industriesegment zu unterstützen. Die Möglichkeiten für 5G scheinen fast grenzenlos, wenn Geschwindigkeit und Durchsatz exponentiell höher sind als bei aktuellen Netzen.

Diese fortschrittlichen Funktionen werden Anwendungen in vertikalen Märkten wie der Fertigung, dem Gesundheitswesen und dem Transportwesen ermöglichen, wo 5G eine wichtige Rolle bei allem spielen wird, von fortschrittlicher Fertigungsautomatisierung bis hin zu vollständig autonomen Fahrzeugen. Um profitable Business Use Cases und Anwendungen für 5G zu entwickeln, ist es hilfreich, zumindest ein allgemeines Verständnis der 5G-Netzwerkarchitektur zu haben, die das Herzstück all dieser neuen Anwendungen ist.

5G hat eine enorme Menge an Aufmerksamkeit erhalten, und mehr als ein wenig Hype. Obwohl das Potenzial enorm ist, ist es wichtig zu wissen, dass sich die Branche noch in der Anfangsphase der Einführung befindet. Der Prozess der Bereitstellung des 5G-Netzes begann vor vielen Jahren und umfasste den Aufbau der neuen Infrastruktur, die größtenteils von den großen Mobilfunkbetreibern finanziert wird.

Die vollständige Einführung von 5G wird Zeit in Anspruch nehmen und in Großstädten ausrollen, lange bevor sie weniger besiedelte Gebiete erreicht. Digi unterstützt unsere Kunden bei Vorbereitung auf 5Gmit Kommunikation über Migrationsplanung und Produkte der nächsten Generation. Obwohl Digi nicht direkt an der Entwicklung des 5G New Radio (NR) Core und des 5G Radio Access Network (RAN) beteiligt ist, werden Digi-Geräte ein integraler Bestandteil der 5G-Vision und ihrer Verwendung in einer Vielzahl von 5G-Anwendungen.
 

5G-Netzwerkarchitektur

5G in einer intelligenten Stadt
Also - was genau ist 5G und wie unterscheidet sich die Architektur der 5G-Netztechnologie von früheren "G's"?

Die 3GPP-Standards hinter der 5G-Netzwerkarchitektur wurden vom 3rd Generation Partnership Project (3GPP) eingeführt, der Organisation, die internationale Standards für die gesamte mobile Kommunikation entwickelt. Die International Telecommunications Union (ITU) und ihre Partner definieren die Anforderungen und den Zeitplan für mobile Kommunikationssysteme, wobei etwa alle zehn Jahre eine neue Generation definiert wird. Das 3GPP entwickelt Spezifikationen für diese Anforderungen in einer Reihe von Releases.
 
Das "G" in 5G steht für "Generation". Die Architektur der 5G-Technologie stellt einen erheblichen Fortschritt gegenüber der 4G-LTE-Technologie (Long Term Evolution) dar, die auf 3G und 2G folgt. Wie wir in unserer verwandten Ressource beschreiben, Die Reise zu 5Ggibt es immer eine Zeitspanne, in der mehrere Netzgenerationen gleichzeitig existieren. Wie seine Vorgänger muss 5G aus zwei wichtigen Gründen mit den bisherigen Netzen koexistieren:
  1. Die Entwicklung und der Einsatz neuer Netzwerktechnologien erfordert einen enormen Zeitaufwand, Investitionen und die Zusammenarbeit von großen Unternehmen und Netzbetreibern.
  2. Early Adopters werden immer so schnell wie möglich neue Technologien in die Hände bekommen wollen, während diejenigen, die große Investitionen in große Bereitstellungen mit bestehenden Netzwerktechnologien wie 2G, 3G und 4G LTE getätigt haben, diese Investitionen so lange wie möglich nutzen wollen, und zwar so lange, bis das neue Netzwerk voll funktionsfähig ist. (Beachten Sie, dass 2G- und 3G-Netze stillgelegt werden, um Platz für die 5G-Einführung zu schaffen. Siehe unseren Blog-Beitrag 2G, 3G, 4G Network Shutdown Updates.)
Die Netzarchitektur der 5g-Mobilfunktechnologie verbessert sich gegenüber den bisherigen Architekturen enorm. Große, zelldichte Netze ermöglichen massive Leistungssprünge. Darüber hinaus bietet die Architektur von 5G-Netzen eine bessere Sicherheit als die heutigen 4G-LTE-Netze.

Zusammengefasst, 5G-Technologie bietet drei prinzipielle Vorteile:
  • Schnellere Datenübertragungsgeschwindigkeit, bis zu Multi-Gigabit/s-Geschwindigkeiten.
  • Größere Kapazität, die eine massive Menge an IoT-Geräten pro Quadratkilometer befeuert.
  • Geringere Latenz, bis hinunter in den einstelligen Millisekundenbereich, was bei Anwendungen wie vernetzten Fahrzeugen in ITS-Anwendungen und autonomen Fahrzeugen, bei denen eine nahezu sofortige Reaktion erforderlich ist, von entscheidender Bedeutung ist.  
Bedeutet dies, dass 5G heute vollständig bereit ist? Und bedeutet es, dass die 5G-Architektur für alle Anwendungen geeignet ist? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie die neue Technologie wichtige Anwendungen unterstützt und welche Anwendungen eher für 4G LTE geeignet sind.
 

5G-Design und Planungsüberlegungen

Die Designüberlegungen für eine 5G-Netzwerkarchitektur, die sehr anspruchsvolle Anwendungen unterstützt, sind komplex. So gibt es beispielsweise keinen Einheitsansatz. Die verschiedenen Anwendungen erfordern, dass Daten über große Entfernungen, große Datenmengen oder eine Kombination davon übertragen werden. Daher muss die 5G-Architektur Low-, Mid- und High-Band-Spektrum unterstützen - aus lizenzierten, gemeinsam genutzten und privaten Quellen -, um die 5G-Vision vollständig umzusetzen.
 
Aus diesem Grund ist 5G so konzipiert, dass es auf Funkfrequenzen von unter 1 GHz bis hin zu extrem hohen Frequenzen, genannt "Millimeterwelle" (oder mmWave), läuft. Je niedriger die Frequenz, desto weiter kann sich das Signal ausbreiten. Je höher die Frequenz, desto mehr Daten kann es übertragen.
5G-Spektrum
Es gibt drei Frequenzbänder, die den Kern von 5G-Netzen bilden:
  • 5G High-Band (mmWave) liefert die höchsten Frequenzen von 5G. Diese reichen von 24 GHz bis etwa 100 GHz. Da sich hohe Frequenzen nicht leicht durch Hindernisse bewegen können, hat 5G-Hochband von Natur aus eine kurze Reichweite. Außerdem ist die mmWave-Abdeckung begrenzt und erfordert mehr Mobilfunk Infrastruktur.
  • 5G-Mittelband arbeitet im Bereich von 2-6 GHz und bietet eine Kapazitätsschicht für städtische und vorstädtische Gebiete. Dieses Frequenzband hat Spitzenraten im Bereich von Hunderten von Mbit/s.
  • 5G Low-Band arbeitet unter 2 GHz und bietet eine breite Abdeckung. Dieses Band nutzt Frequenzen, die heute für 4G LTE verfügbar sind und genutzt werden, und bietet im Wesentlichen eine LTE 5g-Architektur für 5G-Geräte, die jetzt bereit sind. Die Leistung von Low-Band 5G ist daher ähnlich wie bei 4G LTE und unterstützt die Verwendung für 5G-Geräte, die heute auf dem Markt sind.
Neben der Verfügbarkeit des Spektrums und den Anforderungen der Anwendung in Bezug auf Entfernung und Bandbreite müssen Betreiber auch die Leistungsanforderungen von 5G berücksichtigen, da das typische Design einer 5G-Basisstation mehr als doppelt so viel Leistung wie eine 4G-Basisstation erfordert.
 

Überlegungen zur Planung und Bereitstellung von 5G-Anwendungen

Systemintegratoren und diejenigen, die 5G-Anwendungen für die von uns besprochenen Branchen entwickeln und bereitstellen, werden feststellen, dass es wichtig ist, Kompromisse zu berücksichtigen. (Unser Video " 5 Factors to Guide Your Preparation for 5G" ist eine hervorragende Ressource).

Hier finden Sie Beispiele für einige der wichtigsten Überlegungen:

  • Wo soll Ihre Anwendung eingesetzt werden? Anwendungen, die für mmWave optimiert sind, funktionieren innerhalb von Gebäuden und wenn eine größere Reichweite erforderlich ist, nicht wie erwartet. Optimale Anwendungsfälle sind 5G Mobilfunk Telekommunikation im 24- bis 39-GHz-Band, Polizeiradar im Ka-Band (33,4- bis 36,0-GHz), Scanner in der Flughafensicherheit, Nahbereichsradar in Militärfahrzeugen und automatisierte Waffen auf Marineschiffen, um Raketen zu erkennen und abzuschießen.
  • Welche Art von Durchsatz wird erforderlich sein? Für autonome Fahrzeuge und intelligente Verkehrssysteme (ITS) müssen die Geräte und die Konnektivität auf Geschwindigkeit optimiert sein. Kommunikation nahezu in Echtzeit - gemessen in Millionstelsekunden - ist entscheidend für Fahrzeuge und Geräte, um "Entscheidungen" beim Abbiegen, Beschleunigen und Bremsen zu treffen, und die geringstmögliche Latenz ist für diese Anwendungen geschäftskritisch.
  • Video- und VR-Anwendungen hingegen müssen für den Durchsatz optimiert werden. Videoanwendungen wie medizinische Bildgebung können schließlich die massiven Datenmengen, die 5G-Netze unterstützen können, voll ausnutzen.

Damit 5G seine Vision voll erfüllen kann, muss sich auch die Netzwerkinfrastruktur weiterentwickeln. Das folgende Diagramm veranschaulicht die Migration im Laufe der Zeit, sowie die Digi's 5G Produktpläne

$G zu 5G Migration

Die ersten Anwendungen der 5G-Technologie werden nicht ausschließlich 5G sein, sondern in Anwendungen erscheinen, bei denen die Konnektivität mit dem bestehenden 4G-LTE im sogenannten Non-Standalone-Modus (NSA) geteilt wird. Beim Betrieb in diesem Modus verbindet sich ein Gerät zunächst mit dem 4G-LTE-Netz, und wenn 5G verfügbar ist, kann das Gerät dieses für zusätzliche Bandbreite nutzen. Ein Gerät, das sich im 5G-NSA-Modus verbindet, könnte beispielsweise eine Downlink-Geschwindigkeit von 200 Mbit/s über 4G LTE und gleichzeitig weitere 600 Mbit/s über 5G erhalten, was einer Gesamtgeschwindigkeit von 800 Mbit/s entspricht. 
 
Wenn in den nächsten Jahren immer mehr 5G-Netzinfrastruktur online geht, wird sie sich so entwickeln, dass sie einen reinen 5G-Standalone-Modus (SA) ermöglicht. Dies wird die niedrige Latenz und die Fähigkeit zur Verbindung mit einer großen Anzahl von IoT-Geräten mit sich bringen, die zu den Hauptvorteilen von 5G gehören.

Kernnetz

In diesem Abschnitt geben wir einen Überblick über die 5G-Kernarchitektur und beschreiben die 5G-Kernkomponenten. Außerdem zeigen wir, wie die 5G-Architektur mit der aktuellen 4G-Architektur verglichen wird.

Das 5G-Kernnetz, das die fortschrittliche Funktionalität von 5G-Netzen ermöglicht, ist eine der drei Hauptkomponenten des 5G-Systems, auch bekannt als 5GS (Quelle). Die anderen beiden Komponenten sind das 5G-Zugangsnetz (5G-AN) und die Benutzergeräte (UE). Der 5G-Kern verwendet eine auf die Cloud ausgerichtete servicebasierte Architektur (SBA), um Authentifizierung, Sicherheit, Sitzungsverwaltung und Aggregation des Datenverkehrs von angeschlossenen Geräten zu unterstützen, was alles die komplexe Zusammenschaltung von Netzwerkfunktionen erfordert, wie im 5G-Kerndiagramm dargestellt.

Zu den Komponenten der 5G-Kernarchitektur gehören:

  • Funktion der Benutzerebene (UPF)
  • Datennetz (DN), z. B. Betreiberdienste, Internetzugang oder Dienste von Drittanbietern
  • Kernfunktion Zugangs- und Mobilitätsmanagement (AMF)
  • Authentifizierungsserver-Funktion (AUSF)
  • Sitzungsmanagement-Funktion (SMF)
  • Netzwerk-Scheibenauswahlfunktion (NSSF)
  • Netzwerk-Belichtungsfunktion (NEF)
  • NF-Repository-Funktion (NRF)
  • Richtlinienkontrollfunktion (PCF)
  • Einheitliche Datenverwaltung (UDM)
  • Anwendungsfunktion (AF)
Das folgende Diagramm der 5G-Netzwerkarchitektur zeigt, wie diese Komponenten miteinander verbunden sind.
 

4G-Architektur-Diagramm

Bei der Weiterentwicklung von 4G von seinem 3G-Vorgänger wurden nur kleine inkrementelle Änderungen an der Netzwerkarchitektur vorgenommen. Das folgende Diagramm der 4G-Netzwerkarchitektur zeigt die wichtigsten Komponenten eines 4G-Kernnetzes:
4G Architektur


Quelle: 3GPP

In der 4G-Netzwerkarchitektur, Benutzergerät (UE) wie Smartphones oder Mobilfunk Geräte, verbindet sich über die LTE Funkzugangsnetz (E-UTRAN) zum Evolved Packet Core (EPC) und dann weiter zu externen Netzwerken, wie dem Internet. Die Entwickeltes NodeB (eNodeB) trennt den Nutzdatenverkehr (User Plane) vom Management-Datenverkehr des Netzwerks (Control Plane) und speist beide getrennt in den EPC ein.

5G-Architektur-Diagramm

5G wurde von Grund auf neu konzipiert, und die Netzfunktionen sind nach Diensten aufgeteilt. Deshalb wird diese Architektur auch 5G-Kern genannt Service-basierte Architektur (SBA). Das folgende Diagramm der 5G-Netztopologie zeigt die wichtigsten Komponenten eines 5G-Kernnetzes:
5G-Architektur-Diagramm
Quelle: Techplayon

So funktioniert es:

  • Benutzergeräte (UE) wie 5G-Smartphones oder 5G-Geräte Mobilfunk verbinden sich über das neue 5G-Funkzugangsnetz mit dem 5G-Kern und weiter mit Datennetzen (DN), wie dem Internet.
  • Die Access and Mobility Management Function (AMF) fungiert als Single-Entry-Point für die UE-Verbindung.
  • Basierend auf dem vom UE angeforderten Dienst wählt die AMF die entsprechende Session Management Function (SMF) zur Verwaltung der Benutzersitzung aus.
  • Die User Plane Function (UPF) transportiert den IP-Datenverkehr (user plane) zwischen dem User Equipment (UE) und den externen Netzen.
  • Die Authentifizierungsserver-Funktion (AUSF) ermöglicht es dem AMF, das UE zu authentifizieren und auf Dienste des 5G-Kerns zuzugreifen.
  • Andere Funktionen wie die Session Management Function (SMF), die Policy Control Function (PCF), die Application Function (AF) und die Unified Data Management (UDM) -Funktion bieten das Rahmenwerk für die Richtlinienkontrolle, die Anwendung von Richtlinienentscheidungen und den Zugriff auf Abonnementinformationen, um das Netzwerkverhalten zu steuern.

Wie Sie sehen können, ist die 5G-Netzwerkarchitektur hinter den Kulissen komplexer, aber diese Komplexität ist notwendig, um einen besseren Service zu bieten, der auf die breite Palette von 5G-Anwendungsfällen zugeschnitten werden kann.

Unterschied zwischen 4G- und 5G-Netzwerkarchitektur

In diesem Abschnitt wird erläutert, wie sich 4G- und 5G-Architekturen unterscheiden. In einer 4G-LTE-Netzwerkarchitektur befinden sich das LTE-RAN und der eNodeB in der Regel nahe beieinander, oft an der Basis oder in der Nähe des Mobilfunkmastes, der auf spezieller Hardware läuft. Der monolithische EPC hingegen ist oft zentralisiert und weiter vom eNodeB entfernt. Diese Architektur macht eine schnelle Ende-zu-Ende-Kommunikation mit geringer Latenzzeit schwierig bis unmöglich.
 
Als Standardisierungsgremien wie 3GPP und Infrastrukturanbieter wie Nokia und Ericsson den 5G New Radio (5G-NR)-Kern entwickelten, brachen sie den monolithischen EPC auf und implementierten jede Funktion so, dass sie unabhängig voneinander auf gemeinsamer, handelsüblicher Server-Hardware laufen kann. Dadurch wird der 5G-Kern zu dezentralen 5G-Knoten und sehr flexibel. Beispielsweise können 5G-Kernfunktionen nun gemeinsam mit Anwendungen in einem Edge-Rechenzentrum untergebracht werden, was die Kommunikationswege kurz macht und so die End-to-End-Geschwindigkeit und -Latenz verbessert.
Vergleich von 4G- und 5G-Architektur
Quelle: Techmania

Ein weiterer Vorteil dieser kleineren, spezialisierten 5G-Kernkomponenten, die auf gemeinsamer Hardware laufen, ist, dass Netzwerke nun durch Network Slicing angepasst werden können. Mit Network Slicing können Sie mehrere logische "Slices" von Funktionen haben, die für bestimmte Anwendungsfälle optimiert sind und alle auf einem einzigen physischen Kern innerhalb der 5G-Netzwerkinfrastruktur laufen.
 
Ein 5G-Netzbetreiber kann einen Slice anbieten, der für Anwendungen mit hoher Bandbreite optimiert ist, einen anderen Slice, der eher für niedrige Latenzzeiten optimiert ist, und einen dritten, der für eine massive Anzahl von IoT-Geräten optimiert ist. Je nach dieser Optimierung sind einige der 5G-Kernfunktionen möglicherweise überhaupt nicht verfügbar. Wenn Sie z. B. nur IoT-Geräte bedienen, benötigen Sie nicht die Sprachfunktion, die für Mobiltelefone notwendig ist. Und weil nicht jedes Slice genau die gleichen Fähigkeiten haben muss, wird die verfügbare Rechenleistung effizienter genutzt.

5G Netzwerk Slicing
Quelle: SDX-Zentrale
 

Die Entwicklung von 5G

Jede Generation oder "G" der drahtlosen Kommunikation braucht etwa ein Jahrzehnt, um ausgereift zu sein. Der Wechsel von einer Generation zur nächsten wird hauptsächlich durch die Notwendigkeit der Betreiber angetrieben, die begrenzte Menge an verfügbarem Spektrum wiederzuverwenden oder neu zu nutzen. Jede neue Generation hat eine höhere spektrale Effizienz, die es ermöglicht, Daten schneller und effektiver über das Netzwerk zu übertragen.

Entwicklung von 5G
Die erste Generation der drahtlosen Kommunikation, oder 1G, begann bereits in den 1980er Jahren mit analoger Technik. Darauf folgte schnell 2G, die erste Netzgeneration mit digitaler Technik. Das Wachstum von 1G und 2G wurde zunächst durch den Markt für Mobiltelefone angetrieben. 2G bot auch Datenkommunikation an, allerdings mit sehr geringen Geschwindigkeiten.

Die nächste Generation, 3G, begann in den frühen 2000er Jahren zu wachsen. Das Wachstum von 3G wurde wieder von Mobiltelefonen angetrieben, war aber die erste Technologie, die Datengeschwindigkeiten im Bereich von 1 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) bot, die für eine Vielzahl neuer Anwendungen sowohl auf Smartphones als auch für das aufkommende Ökosystem des Internets der Dinge (IoT) geeignet waren. Unsere aktuelle Generation der Mobilfunktechnologie, 4G LTE, begann im Jahr 2010 mit dem Hochlauf.

Es ist wichtig zu beachten, dass 4G LTE (Long Term Evolution) hat eine lange Lebensdauer voraus; es handelt sich um eine sehr erfolgreiche und ausgereifte Technologie, die voraussichtlich noch mindestens ein weiteres Jahrzehnt im Einsatz sein wird.
 

5G-Architektur und die Cloud und der Edge

Edge-Computing-Konzept
Lassen Sie uns über Edge Computing innerhalb der 5G-Netzwerkarchitektur sprechen.

Ein weiteres Konzept, das die 5G-Netzwerkarchitektur von ihrem 4G-Vorgänger unterscheidet, ist das der Edge-Computing oder Mobile Edge Compute. In diesem Szenario können Sie kleine Rechenzentren am Rande des Netzwerks positionieren, in der Nähe der Mobilfunkmasten. Das ist sehr wichtig für sehr niedrige Latenzzeiten und für Anwendungen mit hoher Bandbreite, die denselben Inhalt transportieren.

Ein Beispiel für hohe Bandbreiten sind Video-Streaming-Dienste. Die Inhalte stammen von einem Server, der sich irgendwo in der Cloud befindet. Wenn Menschen mit einem Mobilfunkmast verbunden sind und, sagen wir, 100 Menschen ein beliebtes Fernsehprogramm streamen, ist es effizienter, diesen Inhalt so nah wie möglich am Verbraucher zu haben, direkt am Rand, idealerweise auf dem Mobilfunkmast.

Der Benutzer streamt diese Inhalte von einem Speichermedium, das sich am Rand befindet, anstatt diese Informationen zu streamen und zu übertragen und sie für 100 Personen von einem zentralen Standort in der Cloud per Backhaul zu übertragen. Stattdessen können Sie mit der 5G-Struktur den Inhalt nur einmal zum Tower bringen und ihn dann an Ihre 100 Teilnehmer verteilen.
 
Das gleiche Prinzip gilt für Anwendungen, die eine Zwei-Wege-Kommunikation erfordern, bei der eine geringe Latenzzeit erforderlich ist. Wenn ein Benutzer eine Anwendung am Rand laufen hat, dann ist die Durchlaufzeit viel schneller, weil die Daten das Netzwerk nicht durchqueren müssen.

In der 5G-Netzstruktur können diese Edge-Netze auch für Dienste genutzt werden, die am Rande bereitgestellt werden. Da es möglich ist, diese 5G-Kernfunktionen zu virtualisieren, könnte man sie auf einem Standard-Server oder einer Rechenzentrums-Hardware laufen lassen und eine Glasfaser zum Funkgerät führen, das das Signal aussendet. Das Funkgerät ist also spezialisiert, aber alles andere ist ziemlich standardisiert.
 
Heute ist 4G LTE immer noch auf dem Vormarsch. Es bietet eine hervorragende Geschwindigkeit und ausreichend Bandbreite, um die meisten IoT-Anwendungen heute zu unterstützen. 4G-LTE- und 5G-Netze werden in den nächsten zehn Jahren nebeneinander bestehen, wenn die Anwendungen zu migrieren beginnen und 5G-Netze und -Anwendungen schließlich 4G-LTE ablösen.
 

Geräte mit 5G

5G wird sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln, und 5G-Geräte werden ihm folgen. Frühe Produkte werden "5G-ready" sein, was bedeutet, dass diese Produkte über die Verarbeitungsleistung und Gigabit-Ethernet-Anschlüsse erforderlich, um die 5G-Modems und 5G-Extender mit höherer Bandbreite zu unterstützen, die jetzt am Horizont auftauchen.
 
Spätere 5G-Produkte werden 5G-Modems direkt integriert haben und über einen schnelleren Multi-Core-Prozessor, 2,5 oder sogar 10-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen und Wi-Fi 6/6E-Funkgeräte verfügen. Diese Produktänderungen werden die Kosten für 5G-Produkte in die Höhe treiben, sind aber erforderlich, um die zusätzliche Geschwindigkeit und die geringere Latenz zu bewältigen, die 5G-Netzwerke bieten werden.
 

Entdecken Sie die 5G-Lösungen von Digi und erfahren Sie mehr

Die Zukunft von 5G ist rosig und Digi freut sich, eine wachsende Vielfalt an neuen 5G-Produkten in den kommenden Jahren auf den Markt bringen. Mit seiner höheren Geschwindigkeit, größeren Kapazität und geringeren Latenz wird 5G zusätzliche Funktionen und spannende neue Anwendungsfälle bringen, die 4G nicht bieten kann. Der kommerzielle und staatliche IoT-Sektor wird enorm von der neuen 5G-Architektur, ihrer Flexibilität und ihren verschiedenen Komponenten profitieren. Schauen Sie also auf die nächste Generation und die zukünftigen Geschäftsmöglichkeiten. Und denken Sie darüber nach, wie Sie Ihre Systeme möglicherweise weiterentwickeln müssen.
 
Planen Sie für 5G? Es gibt eine Menge zu lernen. Besuchen Sie die Digi 5G Ressourcen-Center zum weiteren Lernen. Und seien Sie sicher, dass Sie Kontakt wenn Sie bereit sind zu besprechen, wie 5G in Ihre zukünftigen Geschäftspläne passen kann und wie Sie die Leistung Ihrer bestehenden 4G LTE-Systeme maximieren können, um einen reibungslosen, nahtlosen und kosteneffektiven Übergang zu ermöglichen, wenn sich 5G-Ökosysteme entwickeln.
 
Erfahren Sie das Neueste über Netzabschaltungen
Sehen Sie, wie lange 2G, 3G und 4G verfügbar sein werden

Verwandte Inhalte

5G-Ressourcen-Bibliothek 5G-Ressourcen-Bibliothek Durchsuchen Sie unsere Bibliothek mit Gedanken Management und technischen Inhalten zu allen Themen rund um 5G. 5G-RESSOURCEN ANZEIGEN Updates zur Abschaltung von 2G-, 3G- und 4G-LTE-Netzen Updates zur Abschaltung von 2G-, 3G- und 4G-LTE-Netzen Mobilfunk Netzwerke verändern sich, und einige laufen aus. Dies führt zu vielen Bedenken und Fragen von Unternehmen, Regierungen... BLOG LESEN 4G bis 5G: Wie lange wird 4G LTE verfügbar sein? 4G bis 5G: Wie lange wird 4G LTE verfügbar sein? Bei der Auswahl der Technologie für IoT-Bereitstellungen müssen Unternehmen wissen, wie lange 4G LTE verfügbar sein wird, ob 5G... BLOG LESEN 5G ist da: Sind Sie bereit? 5G ist da: Sind Sie bereit? 5G-Netze sind auf dem Vormarsch und werden, wenn sie vollständig implementiert sind, höhere Geschwindigkeiten und geringere Latenzzeiten bieten, während sie... AUFGEZEICHNETES WEBINAR Digi TX64 5G/LTE-Advanced Mobilfunk Router Digi TX64 5G/LTE-Advanced Mobilfunk Router Hochleistungs-Mobilfunkrouter mit doppelt redundanter Kommunikation für komplexe Transit- und Transportsysteme ANSEHEN PRODUKT Digi TX54 LTE-Advanced Mobilfunk Router Digi TX54 LTE-Advanced Mobilfunk Router Robuster und sicherer Mobilfunk Router für missionskritische Industrie- und Transportanwendungen, einschließlich Modellen für öffentliche Sicherheitsnetzwerke ANSEHEN PRODUKT Retail-Technologie der nächsten Generation: Wie IoT, KI und 5G das Einkaufserlebnis beeinflussen werden Retail-Technologie der nächsten Generation: Wie IoT, KI und 5G das Einkaufserlebnis beeinflussen werden Beim Einkaufserlebnis im Einzelhandel geht es heute um datengestützte Individualisierung und Erfahrung. Mit Fortschritten in der IoT-Vernetzung... BLOG LESEN 5G-Anwendungen und Anwendungsfälle 5G-Anwendungen und Anwendungsfälle Mit der Einführung von 5G haben viele Menschen Fragen zu 5G-Anwendungen und Anwendungsfällen und was das vernetzte Leben sein wird... BLOG LESEN 5G-IoT-Edge-ML/AI: Technologien, die verändern werden 5G-IoT-Edge-ML/AI: Technologien, die verändern werden Heute werden 5G-Netzwerke aktiv eingesetzt und in Kombination mit anderen technologischen Fortschritten und Trends, wie dem IoT, Edge... AUFGEZEICHNETES WEBINAR Was ist 5G? Teil 1 - Evolution und die nächste Generation Was ist 5G? Teil 1 - Evolution und die nächste Generation 5G ist die Netzwerktechnologie der nächsten Generation und verspricht exponentiell höhere Bandbreiten zusammen mit niedrigeren Latenzzeiten, um die... BLOG LESEN Digi EX15 Digi EX15 Filialanbindung in einer kompakten, kostengünstigen All-in-One-Lösung ANSEHEN PRODUKT Katzen hüten: LTE nutzen und sich auf 5G vorbereiten Katzen hüten: LTE nutzen und sich auf 5G vorbereiten Das Internet der Dinge (IoT) bedeutet nicht nur, dass in Zukunft mehr Dinge miteinander verbunden sein werden, sondern auch, dass mehr Dinge besser... AUFGEZEICHNETES WEBINAR